Über Uns

„Musicals sind anspruchslos, kitschig und rein kommerziell.“ – FALSCH!

Mit diesem Vorurteil hat das Musical-Genre in Deutschland seit Jahrzehnten zu kämpfen. Das junge Produktionsunternehmen Off-Musical Frankfurt hat sich zum Ziel gesetzt, moderne Stücke aus New York und London auf die Bühnen Frankfurts zu bringen und den überholten und pauschalen Vorurteilen der Kunstform Musical gegenüber mit einem zeitgemäßen Spielplan zu begegnen.

 

GREEN DAYS AMERICAN IDIOT © Agnes Wiener / Niklas Wagner

Off-Musical Frankfurt hat sich einer Form von Off-Theater verschrieben, die derzeit noch viel zu selten den Weg auf Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz findet. Dabei ist anspruchsvolles und musikalisch wie inhaltlich zeitgemäßes Musiktheater etwa in den USA oder im Londoner Westend bereits Alltag. Aber auch im Sprechtheater an deutschsprachigen Häusern gehört das Erzählen moderner Werke inzwischen dazu. Warum also so selten im Musical?

Innovative Stücke.
Unkonventionelle Spielstätten.
Musicals zu fairen Preisen.

 

 

Michael Kargus, Kathrin Hanak und Sebastian Muhl

HEDWIG AND THE ANGRY INCH © Agnes Wiener / Niklas Wagner

Junge Stücke statt bekannter Klassiker. Teams aus renommierten Musicaldarstellern und jungen Talenten frisch aus der Ausbildung. Locations, die ganz individuell zu den Stücken passen, die in ihnen gespielt werden. Orte, die eine Symbiose mit Geschichten eingehen. Das ist die Philosophie des jungen Musical-Startups, das sich seit Sommer 2017 aufmacht, die Main-Metropole zu erobern.

Hier schafft Off-Musical Frankfurt eine Bühne für Stücke, die Vorurteile dem Genre gegenüber aus dem Weg räumen. Solche, die Menschen berühren, genau wie es alltägliche Formen von Unterhaltung wie Theaterstücke und Kinofilme tun. Zu diesem Konzept gehört eine Preispolitik für jedermann, die Studenten den Theaterbesuch genauso erlaubt wie Großverdienern – mit Abendkassenplätzen ab neun Euro. Off-Musical Frankfurt bereichert damit das kulturelle Leben im vielseitigen und bunten Rhein-Main-Gebiet. Rock-Musicals an Orte zu bringen, wo tatsächlich Bands auftreten, ist für das Team hinter Off-Musical Frankfurt eine willkommene Herausforderung. „An besonderen Spielstätten wie der Batschkapp oder auch der Brotfabrik im Stadtteil Hausen erkennt man schnell die Vorteile der Frankfurter Infrastruktur, die Veranstaltern viele Möglichkeiten bietet, Dinge auszuprobieren.“, erklärt Mitgründer und Geschäftsführer Stephan Huber eines der Markenzeichen des jungen Unternehmens.

 

Off-Musical Frankfurt – Musicals. Überraschend. Anders.